.. die Poker Welt ist in deinen Händen

Eine Einführung in Odds und Outs

Wissen, wie die Odds stehen

Sie sollten die Ins und Outs des Spiels kennen und viel über Pokerodds wissen. Über diese Themen bescheid zu wissen, kann Ihnen helfen, ganze Ladungen von Geld mit nach Hause zu bringen. Die Odds für eine bestimmte Hand zu kennen oder zu wissen ob Ihre Hand gewinnbar ist oder nicht, ist eine gute Strategie, um ein Pokerspiel zu gewinnen. Es gibt Online-Tools, die sie für die Pokerodds-Berechnung nutzen können. Hier sind die besten Pokerrechner, welche wir bis jetzt gefunden haben:

Cardplayer.com

Diese Webseite widmet sich den Spielern von Hold ‘Em und Omaha. Es gibt dort einen Rechner, mit dem Sie ausrechnen können, wie sich eine bestimmte Hand gegenüber anderen verhält. Wählen Sie die Anzahl Spieler aus und geben Sie ihnen Karten. Das Tool wird Ihnen die Odds ausrechnen und Ihnen Prozentzahlen geben. Um einen Turn und einen Flop hinzuzufügen, klicken sie auf "more cards"und berechnen Sie nun die Gewinnchancen der Karten bei jedem Spiel neu.

Pokerlistings

Hier finden Sie einen Texas Hold'em Odds-Rechner, welcher Ihnen die Odds von Händen gegeneinander berechnet. Sie können die Odds von bis zu 5 Händen berechnen. Sie können die Odds nach und vor dem Flop und nach dem River und dem Turn berechnen.

Twodimes.net

Auch wenn dieser Rechner keine großartigen Grafiken und Bilder anzeigt, funktioniert er in ziemlich der gleichen Weise wie die oben genannten Tools und gibt Ihnen eine größere Auswahl an Pokervarianten, für die Sie ihn nutzen können. Sie können diesen Rechner nutzen, um Odds für Omaha, Hold ‘Em, Deuce to Seven Lowball und anderen Sever-Card-Stud Varianten zu berechnen. Geben Sie dazu die Boardkarten und alle Hände (inklusive Dead Cards) ein, und die Odds werden für Sie berechnet werden.

Poker Stove

Wenn Sie ein Windowsnutzer sind, können Sie diese Anwendung kostenlos downloaden. Sie berechnet die Odds gegen alle möglichen Hände im Hold ‘Em Spiel. Dies ist etwas, welches fortgeschrittene Spieler nutzen können, die ihren Gegner mit nur wenig möglichen Händen schlagen können. Mit diesem Tool wird der Spieler nun den genauen Wert seiner Pocket Karten kennen und wissen, ob die Hand gegen die anderen möglichen Hände etwas wert ist. Da man nie genau weiß, welche Karten der Gegner hat, ist dies ein gutes Tool, um herauszufinden, wie genau Sie die Hand Ihres Gegners einschätzen können.

Was ist ein "Out" im Poker-Jargon?

Ein Out ist die Anzahl an Karten im Spiel, welche man zu seiner Hand hinzufügen kann, um sie zu verbessern und damit eine stärkere Hand zu bilden. Wenn Sie zum Beispiel in einem Hold ‘Em Spiel King Clubs und Ass Clubs als Pocket Karten haben, und der Flop ist 10 Clubs, Jack Diamonds und 8 Clubs, dann kann Ihnen das eine Menge "Outs" geben. 9 Club-Karten können Ihnen einen Nut Flush geben, es können noch zwei Queens auftauchen, damit Sie eine Straight hätten, 10 bis Ace. Sie haben also mindestens 11 Outs.

Spezial-Reports

Um das Pokerspiel zu meistern, muss man diese Poker-Strategien kennen. Mehr

Online-Pokern hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Pokern zuhause: Man kann schnell und unkompliziert mit dem Spielen anfangen und es stehen viele Spielvarianten zur Auswahl. Mehr

Bis ins Jahr 2012 war das Online-Glücksspiel in Deutschland auf legalem Wege nicht gestattet. Mehr

Gewinnen Sie Preise, während Sie kostenlos spielen. Mehr

Der australische Bundesstaat senkt Steuern für Online-Glücksspiel. Mehr

Zu Special-Reports