.. die Poker Welt ist in deinen Händen

29.11.2010

EPT Barcelona: Der Schwede holt den Titel


Veröffentlicht von: pokerkanone.com

Draußen herrschte kaltes Wetter als man auf den Finaltisch der 2010 EPT in Barcelona wartete, aber drinnen war es heiß und es gab eine Menge Aktion.

Die letzten 8 saßen am Tisch und warteten auf die Karten. Giuseppe Pantaleo hatte mit $5,655,000 den größten Stack vor sich, während die anderen kleinere Stacks besaßen. Francesco "cecho1977" war mit $745,000 der Shortstack. Jeder dieser Spieler hatte bereits garantiert einen Gewinn von $70,00 und der beste bekam den Hauptpreis mit $825,000.

Nach einer kurzen Pause wurde die erste Hand ausgeteilt und Georgios Skotadis ging mit $1,095,000 All-In, bekam jedoch keinen Caller. Es dauerte nur 30 Minuten bis Fancesco Notaro am River von einer Karo Dame geschlagen wurde, welche Lizano ein Paar gab, mit dem er den Pot für sich gewann und für Navaro das Spiel vorbei war. Fünf Minuten später war Georgios Skotadis das Opfer, als die Karten günstig für Thor Stang gefallen sind.

Kurz nach Strang war für Giuseppe Pantaleo das Spiel vorbei. Es hatte den Anschein, als würden die Elimininierungen durch Paare gemacht.

Kent Lundmark und Konstantin Puchkov stießen dann nach ein paar kleineren Plängeleien aufeinander; eventuell war er Trappy Puchkov, der aus dem Spiel geflogen ist.

Danach ging es für den aggressiven Jesus Cortes Lizano Heads-Up, der bereits Puchkow eliminierte und sich an Lundmark versuchte. Kent war allerdings auf der Gewinnerspur und gewann immer wieder, was ihm mit $16.2 gegenüber $6.7 Millionen in Führung brachte.

Die letzte Hand hatte Kent gewonnen und er ließ 758 Spieler hinter sich, die am Turnier teilnahmen. Er ist jetzt stolzer Besitzer des Schecks von $825,000.

Dieser Beitrag wurde auch in folgenden Sprachen veröffentlicht: en, es, fr, it, nl

Mehr Nachrichten

News-Archiv